Indikation

Jedes Tier und jeder Krankheitszustand kann von einer sorgfältigen homöopathischen Behandlung profitieren. Insbesondere sind auch schwere Akutkrankheiten, abgesehen von nötigen chirurgischen Eingriffen, erfolgreich zu therapieren. Strukturelle Veränderungen, z.B. am Herzen, und Endstadien schwerer Krankheiten sind nicht heilbar, aber häufig ebenfalls günstig zu beeinflussen.

Einige Beispiele:

  • Abszesse, Bissverletzungen
  • akute und chronische Infektionen, Sepsis
  • akuter und chronischer Durchfall
  • akuter und chronischer Schnupfen
  • akute und rezidivierende Koliken
  • Entwicklungsstörungen
  • Verhaltensstörungen
  • Harninkontinenz
  • akute und chronische Niereninsuffizienz
  • rezidivierender Harngriess, Blasensteine
  • Allergien, Autoimmunerkrankungen
  • Blutungen
  • Hitzschlag
  • Diabetes mellitus
  • Arthritis, Arthrose, Spondylose, Hüftgelenksdysplasie, Lahmheiten
  • Asthma, COPD
  • Pyometra, chronische Endometritis, Eierstockzysten, Sterilität, Mastitis
  • Prostatavergrösserung
  • Epilepsie
  • Zahnfleischprobleme
  • akutes und chronisches Glaukom
  • Gerstenkörner
  • Allergien, Autoimmunerkrankungen
  • Blutungen
  • Hitzschlag
  • Hautausschläge, Juckreiz, Pilzerkrankungen, Demodikose
  • Impfschäden
  • u.v.m.